Home     Kurse      Bilder      Länder    Service   Presse    Impressum  



Sie befinden sich in: Länder -> Deutschland -> Nordrhein-Westfalen -> Bonn Röttgen





Unterricht in Musikschulen und Tanzschulen
Gesang, Instumental, MFE, Tanz in der Region Bonn Röttgen... hier
Tasteninstrumente, Blasinsrumente
Tasten- und Blasinstrumente in der Region Bonn Röttgen...
Zupfinstrumente, Streichinstrumente und Schlaginstrumente
Lernen, kaufen, leihen in der Region Bonn Röttgen...
Schlaginstrumente lernen, kaufen, leihen... mehr

 



Quelle: Wikipedia
Die Bundesstadt Bonn liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen an beiden Ufern des Rheins. Die Stadt kann auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurückschauen und gehört zu den ältesten Städten in Deutschland. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war Bonn Residenz der Kölner Kurfürsten. Hier kam 1770 Ludwig van Beethoven zur Welt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Universität zu einer der bedeutendsten deutschen Hochschulen. Von 1949 bis 1990 war Bonn Hauptstadt und bis 1999 Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Nach dem Umzug von Parlament und Teilen der Bundesregierung nach Berlin haben in der „Bundesstadt“ sechs Bundesministerien ihren ersten Dienstsitz, die anderen einen Zweitsitz. Im Bundesviertel wurde im Juli 2006 der „UN-Campus“ eröffnet. Dort ist ein Großteil der 13 in Bonn ansässigen Organisationen der Vereinten Nationen (UN) untergebracht. Neben UN-Organisationen prägen Verwaltungsgebäude großer deutscher Unternehmen, das Funkhaus der „Deutschen Welle“ und das „Internationale Kongresszentrum Bundeshaus Bonn“ diesen Teil der Stadt. Am Übergang vom Rheinischen Schiefergebirge zur Niederrheinischen Tiefebene liegt im Südwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen die Bundesstadt Bonn. Auf 141,2 km² dehnt sich die ehemalige Bundeshauptstadt zu beiden Seiten des Rheines aus. Dabei bilden die linksrheinischen Stadtteile etwa drei Viertel der Gesamtfläche. Im Süden und Westen umschließen die Ausläufer der Eifel mit dem zum Naturpark Rheinland gehörenden Kottenforst die Bundesstadt. Nördlich von Bonn breitet sich die Kölner Bucht aus, das Siebengebirge grenzt im Osten und Südosten an die rheinische Stadt. Ebenso im Südosten von Bonn befindet sich der Westerwald. Aufgrund der Lage wird Bonn auch als „das Tor zum romantischen Mittelrhein“ bezeichnet. Verwaltungsmäßig gehört Bonn zum Regierungsbezirk Köln sowie dem Landschaftsverband Rheinland und ist eine kreisfreie Stadt mit dem Kraftfahrzeugkennzeichen „BN“. Bonn hat seinen geografischen Mittelpunkt am Bundeskanzlerplatz, der sich im Ortsteil Gronau befindet. Die geografische Lage des Platzes ist 50° 43' 9" n. Br., 7° 7' 3" ö. L. Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Nord-Süd-Richtung beträgt 15 km, in West-Ost-Richtung hingegen 12,5 km. Die Stadtgrenzen haben eine Länge von 61 km. Mit 194,8 m ist der Paffelsberg im Stadtbezirk Beuel die höchste Erhebung im Stadtgebiet. Der tiefste Bodenpunkt befindet sich mit 45,6 m über NN auf der Landzunge Kemper Werth in der Nähe der Siegmündung. Nachbargemeinden: Folgende Städte und Gemeinden grenzen an die Stadt Bonn. Sie werden im Uhrzeigersinn, im Norden beginnend genannt und gehören alle mit Ausnahme von Remagen, das im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz liegt, zum nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis: Niederkassel, Troisdorf, Sankt Augustin, Königswinter, Bad Honnef, Remagen, Wachtberg, Meckenheim, Alfter und Bornheim. Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und der Landkreis Ahrweiler kooperieren insbesondere seit dem Bonn/Berlin-Beschluss von 1991 eng miteinander, auf politischer Ebene durch den Regionalen Arbeitskreis Entwicklung, Planung und Verkehr Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (:rak). Die ca. 1.000.000 Einwohner umfassende Region wird häufig „Bonn/Rhein-Sieg“ bzw. „Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler“ genannt. Auch der nördliche Teil des Landkreises Neuwied zählt geographisch zum Raum Bonn. Innerhalb der Region bestehen enge wirtschaftliche Verflechtungen, weshalb sich auch viele in Bonn und den umgebenden Kreisen gemeinsam tätige Verbände gebildet haben. Stadtgliederung: Bonn ist nach § 3 der Hauptsatzung in vier Stadtbezirke unterteilt, die aus insgesamt 51 Ortsteilen bestehen. Jeder Stadtbezirk hat eine eigene Bezirksvertretung mit einem Bezirksvorsteher. Daneben besteht die Stadt aus 65 Statistischen Bezirken, die teilweise den Ortsteilen im Namen und der Größe ähnlich sind.[2] Zusätzlich wird Bonn von der städtischen Statistikstelle in neun Stadtteile aufgeteilt. Im Folgenden sind die Stadtbezirke mit ihren Ortsteilen aufgeführt: Bad Godesberg: Alt-Godesberg, Friesdorf, Godesberg-Nord, Godesberg-Villenviertel, Heiderhof, Hochkreuz, Lannesdorf, Mehlem, Muffendorf, Pennenfeld, Plittersdorf, Rüngsdorf, Schweinheim Beuel: Beuel-Mitte, Beuel-Ost, Geislar, Hoholz, Holtorf, Holzlar, Küdinghoven, Limperich, Oberkassel, Pützchen/Bechlinghoven, Ramersdorf, Schwarzrheindorf/Vilich-Rheindorf, Vilich, Vilich-Müldorf Bonn: Auerberg, Bonn-Castell (bis 2003: Bonn-Nord), Bonn-Zentrum, Buschdorf, Dottendorf, Dransdorf, Endenich, Graurheindorf, Gronau, Ippendorf, Kessenich, Lessenich/Meßdorf, Nordstadt, Poppelsdorf, Röttgen, Südstadt, Tannenbusch, Ückesdorf, Venusberg, Weststadt Hardtberg: Brüser Berg, Duisdorf, Hardthöhe, Lengsdorf



Landkreise im Umkreis von 15 km:
Kreisfreie Stadt Bonn, Rhein-Sieg-Kreis, Landkreis Ahrweiler,
Orte im Umkreis von 15 km:
Bonn Röttgen, Ückesdorf, Brüser Berg, Ippendorf, Hardthöhe, Lengsdorf, Bonn Hardtberg, Duisdorf, Poppelsdorf, Endenich, Dottendorf, Wachtberg, Bonn Kessenich, Lessenich/Messdorf, Bonn Südstadt, Bonn Friesdorf, Bonn, Dransdorf, Bonn Nordstadt, Meckenheim, Bonn Gronau, Bonn Tannenbusch, Bonn-Castell, Alfter, Bad Godesberg, Bonn Auerberg, Bonn Buschdorf, Limperich, Muffendorf, Beuel, Bonn Heiderhof, Plittersdorf, Grafschaft, Vilich, Küdinghoven, Rüngsdorf, Bonn Oberkassel, Geislar, Lannesdorf, Bornheim (Rheinland), Königswinter, Pützchen/Bechlinghoven, Mehlem, Holzlar, Rheinbach, Bonn Holtorf, Bad Neuenahr-Ahrweiler,

Nadia's Musikschule Rüsselsheim - Copyright 2007 - 2013 ©   •   Nutzungsbedingungen   •   Impressum   •   Kontakt